Besuch der Römer

Monika und Alexander Zimmermann

Am Freitag, den 22.4.16,  besuchte der Experimentar-Archäologe Alexander Zimmermann die  Geschichts- und Lateinklassen 6. Auf anschauliche Weise berichtete er den Schülerinnen und Schülern vom Alltag eines römischen Legionärs  - mulus Marianus -, stellte dessen Kleidung vor, die er nach antiken Texten selbst hergestellt hatte, und erklärte das römische Geldwesen: As, Sesterz, Denar, Aureus. Schon vor 2000 Jahren gab es im gesamten riesigen römischen Reich eine einzige Währung. Als besonderes Highlight durften die Schüler alles in die Hand nehmen: Kettenhemd, Helm, Münzen, sie erahnten das Gewicht, das ein Legionär auf seinem Marsch herumtragen musste (ca. 40kg) und erfuhren, wie sich ein römischer Legionär im kalten Germanien gegen die Kälte schützte und wie er sich im ihm unbekannten Gelände orientierte.  Die Jungs hatten besondere Freude am gladius, der pila und dem Dolch.
Danach ging es nach draußen: Jetzt hieß es eine „Schildkröte " bauen, wie wir sie aus Asterix und Obelix kennen. Da man innerhalb der Formation kaum etwas hört, also auch nicht die Befehle des Feldherrn im Schlachtgetümmel, war diese Formation gar nicht so sehr brauchbar im Kampf oder zur Verteidigung und endete oft im Chaos. So auch auf dem Schulhof.

Herr Zimmermann ist in Fachkreisen bekannt für seine Detail genaue Rekonstruktionen römischer Ausrüstungen, wobei  es ihm besonders wichtig ist, dass all die römischen Gegenstände dem Original entsprechen, wie es aus zahlreichen historischen Quellen überliefert ist. 2004 bekam er mit seiner Römertruppe der »VexLegVIIIAugusta« 2004 den Archäologiepreis des Landes Baden-Württemberg verliehen.
Ch. Dilger, Fachschaft Latein

 

es wird eine "Schildkröte"gebildet

Copyright ©2014 Erich Kästner Gymnasium Eislingen - ekg-eislingen.de. Alle Rechte vorbehalten. Website made by kaelberer-online.de